Im Zeitraum vom 15.01.2024-25.01.2024 fand das Betriebspraktikum der 9. Klassen statt. Die Schülerinnen und Schüler absolvierten spannende Praktika in den unterschiedlichsten Bereichen. Einsatzorte waren u. a. die Stadtverwaltung der Stadt Ludwigshafen, das Haus der Astronomie oder die BASF.

Wie die abschließende Auswertung zeigte, waren die Praktika auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

Spannend wird es garantiert auch, wenn diese Erfahrungswerte in einem gemeinsamen Austausch an die kommenden Praktikanten und Praktikantinnen der Klasse 8 weitergegeben werden.

Wir, die Lateingruppen der 7. und 8. Jahrgangsstufe, besuchten die Ausstellung „Rom lebt!“ im Reiss-Engelhorn-Museum Mannheim. Der Besuch war ein schönes Erlebnis: Es gab viele Stationen, die einen Einblick in das römische Leben ermöglichten, und dazu die passenden Fundstücke aus der Römerzeit. Wir konnten aber auch ein Teil der Ausstellung werden und Bilder machen, die durch den 3D-Effekt noch besser zur Geltung kamen.

Hevidar, BSL

Der Schnee, der im Straßenverkehr heute für Chaos sorgte, war für unsere Ganztagskinder ein Grund zur Freude. So wurde die Mittagspause dazu genutzt, einen Schneemann auf dem Schulhof zu bauen.

Ein halbes Jahr rauchfrei! Auch die Französischgruppe der Klasse 6a und 6b, die Klasse 8b und der LK Englisch der 10. Jahrgangsstufe von Frau Sousa Ribeiro haben erfolgreich am Suchtpräventionsprojekt „Be Smart – Don’t Start“ teilgenommen. Als Anerkennung erhielten die Schüler*innen ein Klassenzertifikat. Da der Leistungskurs nicht nur Durchhaltevermögen bewiesen hat, sondern auch Kreativität beim Erstellen eines Comics, wurde er mit kleinen Sachpreisen belohnt, über die die Schüler*innen sich sehr gefreut haben. Dieser Kurs ist nicht nur rauchfrei geblieben, sondern hat auch am Projekt „Klar bleiben“ zur Prävention bzw. Reduktion riskanten Alkoholkonsums erfolgreich teilgenommen. 

Am Dienstag, dem 4. Juli 2023, machte sich der Musik Grundkurs 10 von Frau Scheuber auf zum Schwetzinger Schloss, um dort etwas über das adlige Leben im Barock zu lernen und zu tanzen.
Zuerst zeigte uns jedoch unsere Musiklehrerin den Schlossgarten im barocken Stil. Wir machten einen kleinen Spaziergang an prächtigen Marmorstatuen und gepflegtem Rasen vorbei bis zur Moschee. Von da aus ging es wieder zurück zum Schloss, da unser Guide nun bereit war, uns durch das Schloss zu führen. Er zeigte uns die verschiedenen Räumlichkeiten des Schlosses, erklärte uns den Sinn und Zweck und fügte zudem reichlich historisches Wissen hinzu, um unseren Horizont zu erweitern.
Das Highlight war ohne Zweifel das Tanzen im barocken Stil im Anschluss an die Führung. Wir bekamen prunkvolle Kleider, die aussahen wie die der damaligen Adligen, und tanzten im Stil des Adels mit passender Musik.
Nach dem wunderbaren Tag machten wir uns bei immer noch schönem Wetter auf den Weg zurück.
Insgesamt war es ein spaßiger, lehrreicher und sehr heißer Tag, den wir dank Frau Scheuber hatten.

Paul Bizer

 

So hieß der Titel eines Wettbewerbs der Deutschen Umwelthilfe. Das Heinrich-Böll-Gymnasium hat sich als Schulgemeinschaft mit einem Teil des bisherigen Orientierungsstufenhofes für das Projekt beworben. Wir wollten aus einer gepflasterten Betonwüste ein grünes, multifunktionales Klassenzimmer erschaffen. Dazu haben sich einige Schüler Gedanken gemacht und Skizzen angefertigt, die Teil der Bewerbungsunterlagen waren. Zusammen mit Fotos und einem Bewerbungsbogen wurde alles an die Deutsche Umwelthilfe versandt. Dann hieß es warten auf die Jurysitzung.
Und was gibt es jetzt noch zu sagen? Wir sind ausgewählt worden und jetzt Teil des Projektes!

Folgend finden Sie den Link zur offiziellen Pressemitteilung:

Link Grüne Schulhöfe

Wir werden fortlaufend Neuigkeiten zum Projekt berichten.

Ihr Arbeitskreis „Grüner Schulhof“

Die Klasse 7b hat in diesem Schuljahr unter der Leitung von Frau Kopp am Suchtpräventionsprogramm „Be smart – don’t start“ teilgenommen. Ihr Engagement wurde jetzt mit 100 Euro für die Klassenkasse sowie kleinen Sachpreisen belohnt. Herzlichen Glückwünsch!

Auch dieses Jahr packten einige Klassen und Kurse Hilfspakete und unterstützten so die Aktion „Weihnachtstrucker“ der Johanniter. Die LKW sind nun auf dem Weg zu notleidenden Menschen in Deutschland und Südosteuropa, um ihnen an Weihnachten ein wenig Freude zu bereiten. Die Fotos entstanden in der Zentrale der örtlichen Johanniter. Dort wurden am 21.12. alle Pakete aus Ludwigshafen abgeholt. Danke an alle, die mitgewirkt haben!

.

Wir beschäftigten uns in den letzten Unterrichtswochen im Ethikunterricht der 7. Klassen mit dem Thema „Ich und die anderen“. Dabei stießen wir auch auf das Thema „Kultur“. Wir sprachen über unsere verschiedenen Kulturkreise und fertigten dann eigene Kulturtaschen. Wir statteten sie mit Gegenständen unserer Kultur aus und erklärten auf Karteikarten verschiedene Feste, Lieblingsessen oder auch bestimmte Wörter. Bei der abschließenden Vorstellung unserer Kulturtaschen entdeckten wir im Fremden auch viel Bekanntes.

Die Klasse 6a hat im letzten Schuljahr den 2. Preis beim schulinternen Energiesparwettbewerb gewonnen und sich dafür entschieden, mit dem Preisgeld Schlittschuhlaufen zu gehen.
Alle hatten viel Spaß und waren sich einig, dass sich Energiesparen lohnt!