Am letzten Mittwoch vor den Sommerferien wurde der Abiturjahrgang 2024 feierlich verabschiedet. Die Veranstaltung begann mit einem Gottesdienst in der St.-Sebastian-Kirche Mundenheim. In der anschließenden Vergabefeier an der Schule gratulierte Schulleiter Klaus Hartmann allen Abiturientinnen und Abiturienten und würdigte die zum Teil hervorragenden Ergebnisse.

Zu den mit einem Buchpreis besonders geehrten Abiturientinnen und Abiturienten gehören: Caroline Frosch (bestes Abitur; Preis für herausragende Leistungen in Mathematik und Französisch), Sevde Nur Yilmaz (Preis der Ministerin für vorbildliches Sozialverhalten), Yoana Parvanova (Scheffelpreis), Martyna Zychowska (Preis für herausragende Leistungen in Englisch und Ethik), Lisa Brosius (Preis für herausragende Leistungen in Biologie und katholischer Religion), Noah Seeger (Preis für herausragende Leistungen in Bildender Kunst). Außerdem wurden Sevde Nur Yilmaz, Henrike Pahlke und Atif Kaan Özkaya für ihren Einsatz im Patenteam und in der SV ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Montag in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien fand bei bestem Wetter das Fußballturnier der SV im Südweststadion statt. Die Mannschaften traten in spannenden Spielen gegeneinander an und wurden mit Pokalen belohnt. Auch leckere Snacks verkaufte die SV. Nachfolgend finden sich ein paar Impressionen des Turniers. 

Die SV wünscht allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft schöne Sommerferien!

 

 

 

 

Die letzte Schulwoche vor den Sommerferien steht ganz im Zeichen des Sports. Gleich für zwei Tage wurde das Südweststadion reserviert, um dort die Bundesjugendspiele 2024 sowie ein Fußballturnier für alle Jahrgangsstufen durchzuführen.

Bei den Bundesjugendspielen wurden jeweils vier Disziplinen absolviert. Das Bild oben zeigt den Start des Ausdauerlaufs der „Kleinen“.

Für das Catering sorgten die „Großen“, die extra Kuchen, Salate, Obstschalen usw. vorbereitet hatten.

So konnten sich alle zwischen den einzelnen Disziplinen angemessen stärken…

Angesichts der sommerlichen Temperaturen war die kühle Wasserdusche in der Zielzone äußerst beliebt…

Andere beobachteten das Geschehen von einem Schattenplatz aus.

Und es gab sogar einige, die selbst die Pausen für sportliche Übungen nutzten!

Ein großes Lob an die Fachschaft Sport und die SV für die Organisation der beiden Tage, an die Oberstufenschüler für das Catering, den Schulsanitätsdienst für die professionelle Betreuung und natürlich an alle Schülerinnen und Schüler, die einen hervorragenden sportlichen Einsatz gezeigt haben!

Der Lateinkurs der 9. Jahrgangsstufe verbrachte einen Tag in Heidelberg. Im Mittelpunkt stand der Besuch des Kurpfälzischen Museums, in dem die Römerzeit der Region anschaulich und mit vie Liebe zum Detail dargestellt wurde. Aber auch die anderen Abteilungen boten spannende Einblicke in vergangene Zeiten. Exemplarisch genannt seien der ca. 600.000 Jahre alte Unterkiefer des Homo heidelbergensis oder die schicke Damenkleidung aus den letzten zwei Jahrhunderten. Anschließend erkundeten wir die Innenstadt und fuhren dann voller Eindrücke wieder zurück nach Ludwigshafen.
BSL
Am 25.06.2024 unternahm die Klasse 5a einen spannenden Ausflug auf das NaturErlebnisGelände von Naturspur e.V. in Otterstadt. Den Verein Naturspur kannten wir bereits von unseren Schülerworkshops zur Umgestaltung unseres Schulhofes und waren sehr gespannt, was uns erwarten würde.
Bei unserem Besuch auf dem NaturErlebnisGelände in Otterstadt stand alles im Zeichen von Natur und Nachhaltigkeit: Die Schülerinnen und Schüler bauten aus einem Baumstamm ein Wildbienenhotel, das später auf unserem neugestalteten Schulhof Platz finden soll. Damit die Bienen auch etwas zu essen haben, stellte die 5a außerdem mit viel Eifer und Einsatz Saatkugeln aus Lehm her. Neben diesen kreativen Aktivitäten blieb auch Zeit, das NaturErlebnisGelände ausgiebig zu erkunden.
Am Ende waren sich alle einig: Es war ein rundum gelungener Vormittag, der nicht nur Spaß gemacht, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl gestärkt und das Bewusstsein für die Natur gefördert hat.